Autorenlesung “Alte Sorten”

14Mrz2020

Autorenlesung mit dem fränkischen Autor Ewald Arenz aus seinem Roman „Alte Sorten“, mit einem Drei-Gänge-Menü zum Thema

Von 19:30

Hillenbrands Lindhof

25,- € Eintritt, Secco und Drei-Gänge-Menü

Ewald Arenz

Alte Sorten


Auf der Suche nach der eigenen Welt


Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie ist wütend auf alles, hasst alles: Angebote, Vorschrif-ten, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem nach ihrem Aussehen.
Liss bewirtschaftet allein einen Hof zwischen Weinbergen und Fel-dern. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, bei ihr auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für eine, die nie über sich spricht, die allein das Haus bewohnt, in dem doch die frühere Anwesenheit anderer zu spüren ist? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten, Bienen zuckern und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, nähern sich die beiden Frauen einander an. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die sie beide erfahren haben.
Ein Roman über das Erwachsenwerden und die Befreiung von der Vergangenheit


Ein Buch, das entschleunigt – Atmosphäre, Bilder und die Beschreibung der Landschaft und ihrer Menschen bezaubern und schärfen den Blick für das Wesentliche.
Ewald Arenz, 1965 in Nürnberg geboren, hat englische und amerikanische Literatur und Geschichte studiert. Er arbeitet als Lehrer an einem Gymnasium in Nürnberg. Seine Romane und Theaterstücke sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Nähe von Fürth.

.